Action Cam an Ortlieb Quick Lock

Der Drucker hat mal wieder etwas ausgespuckt. Es handelt sich hierbei um einen Adapter für das Ortlieb Quick Lock-System

Auf der Rückseite sind Löcher im Abstand von 20mm angebracht. Das Teil habe ich in der ursprünglichen Version auf Thingiverse gefunden und anschließend um ein paar Features (die Löcher, genau) erweitert. Mein Plan ist, eine Modulare Grundlage für weitere Entwicklungen zu haben.

Anbei dann noch ein bisschen Geraffel, um eine ActionCam einzuklicken.

Von der Qualität der Aufnahme überzeugt Ihr Euch am besten selbst. Mein Fahrrad hat keinerlei Dämpfung, die Straße war in mittelmäßig schlechtem Zustand und der De-Shake-Modus der Kamera hat ganze Arbeit geleistet

Tagged , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Antworten zu Action Cam an Ortlieb Quick Lock

  1. SPages sagt:

    Ich mag den De-Shake-Modus von Kameras nicht. Dieses Nachziehen ist deutlich unangenehmer, als ein harter Schlag im Bild. Aber okay das ist nur meine Meinung.

    • Andy Fischer sagt:

      War tatsächlich der erste Versuch überhaupt. Die Cam ist auch keine GoPro oder überhaupt irgendetwas brauchbares, sondern das billigste Teil vom Action. Mal schauen, ob ich noch weiter damit experimentiere. Interessant ist aber, welche Erschütterungen der eigene Körper über die Arme, Schultern, Nacken, etc. abfängt; beim Kopf kommt von dem ganzen Gerumpel ja gefühlt eher wenig an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.